PERFEKTER SITZ FÜR DEINE BRÜSTE

Quelle: Primadonna

Ein perfekt sitzender, schicker BH verleiht jederr Frau eine weibliche Silhouette und trägt zu einem besseren Körpergefühl und einem stärkeren Selbstbewusstsein bei.

Die Beschaffenheit des Unterbrustbandes

Das Unterbrustband hat die Aufgabe, den Busen zu stabilisieren. Je größer der Busen ist, desto mehr Gewicht zieht das Gewebe nach unten. Durch das stabile Band wird der Busen optimal in Position gehalten und von der starken Last befreit. Ein hochwertiges, genau passendes BH-Modell verteilt die Last der Brüste zu 80 % auf das Unterbrustband und lediglich zu 20% auf die Träger. So kann verhindert werden, dass das Gewebe einreißt, Rückenschmerzen entstehen oder die Brüste schmerzen. Oftmals wird jedoch das Unterbrustband falsch gewählt, sodass es zu eng oder zu locker sitzt.

Wenn das Unterbrustband optimal am Körper anliegt, können selbst sportliche Aktivitäten den Busen nicht unter das Band rutschen lassen. Dies wäre bei einem zu weiten Band der Fall. Liegt das Band jedoch zu eng an, entstehen schnell Druckstellen. Diese sind deutlich sichtbar und führen in vielen Fällen zu Rötungen der Haut. Fest genug sitzt das Band dann, wenn es im Rücken nicht hochrutsch, aber keine fühlbaren Druckstellen auf der Haut erzeugt.

Der Cup als Schutzhülle

Der Cup dient ebenso dazu, dem Busen mehr Halt und Stabilität zu gewährleisten. Hierzu werden oftmals Bügel in den unteren Bereich eingearbeitet. Diese stabilisieren zusätzlich. Um zu sehen, ob der Cup perfekt anliegt, können Sie sich seitlich vor einen Spiegel stellen. Sollte der komplette Busen fast schon im Cup untergehen, sodass dieser Falten schlägt, sitzt der Cup zu locker. Ein zu enger Cup drückt sehr viel Busen über die Ränder hinaus.

So berechnest Du Deine BH-Größe

Um Ihre BH Größe berechnen zu können, müssen Sie zunächst zwei Messungen durchführen. Jeder BH wird mit einer zweistelligen Zahl und einem Buchstaben versehen. Diese Kombination ergibt die Größe des BHs. Die Zahl steht für die Weite der Unterbrust und der Buchstabe für die Größe des Cups. Um die Unterbrustweite zu messen, sollten Sie das Maßband dicht unterhalb des Busens anlegen. Schauen Sie am besten im Spiegel nach, ob das Maßband gerade um Ihren Körper verläuft. Nun können Sie die Länge ablesen.

Um die Körbchengröße zu ermitteln, bedarf es ebenso einer Messung. Hierbei sollten Sie das Maßband genau über die Brustwarzen legen. Hierbei sollten Sie ebenso einen Kontrollblick im Spiegel durchführen. Ziehen oder Lockern sie das Maßband nicht zu intensiv, um das Ergebnis nicht zu verfälschen. Anhand von verschiedenen Tabellen können Sie aus den beiden Angaben, mittels BH-Größen Rechners, Ihre optimale BH-Größe ermitteln.

No Comments Yet

Leave a Reply

Your email address will not be published.